Full text: Italienische Buchillustration

Diese einundzwanzig volkstümlichen Schriften wurden aus der grossen Samm 
lung Ulrico Hoepli’s ausgewählt, als typische Beispiele des italienischen Volks 
druckes. Inhaltlich zeigen diese Schriften den verschiedenartigsten Charakter; 
ihren Stoff schöpfen sie aus religiösen und profanen Legenden, Heldentaten, 
Liebesabenteuern, Spottgedichten, kurz der ganze Volksmund spricht aus ihnen. 
Ebenso interessant sind die Holzschnitte, oft roh und unbeholfen in der Tech 
nik, immer aber ausdrucksvoll und ursprünglich. Ist auch ihr Stil regional be 
stimmt, so tragen sie doch alle die unverkennbaren Merkmale ihres italienischen 
Ursprungs. 
Prachtvolle Exemplare in Liebhabereinbänden, aus den Sammlungen D’Adda, 
Murray und Manzoni stammend. (Tafel XLVI) 
93). RAPPRESENTAZIONI SACRE. I. La Rappresentazione di 
San Francesco. Quando conuerti quei tre Ladroni, che poi si fecion 
Frati.— Firenze, Alle Scale di Badia, Ohne Datum. Quart; 6 BL; 1 
Holzschnitt. II. La Storia di Santa Orsola, con le undicimila Vergini, 
quäle tutte da lei furono conuertite, insieme con alcuni sant’huomini, 
e poi gloriosamente martirizzati. Nouamente Ristampata e Ricorret- 
ta.— Bologna, alle Scale di Badia, Ohne Datum. Quart; 8 BL; 2 Holz 
schnitte. III. Historia di Santa Uliva, Ohne Druckvermerk.-— Florenz, 
Quart; 8 BL; 3 Holzschnitte. IV. La Rappresentazione del Re super- 
bo.-— In Siena, alla Loggia del Papa, 1608. Quart; 8 BL; 5 Holz 
schnitte, davon 2 ganzseitig. V. La Historia di Santo Alberto. II quäle 
volendosi fare frate del Carmine fu impedito dal Diavolo in habito 
di femina, & egli conoscendolo lo fece rimanere beffato.— Firenze, 
1576. Quart; 4 BL; 1 Holzschnitt. 
Die «Rappresentazioni Sacre» oder geistlichen Spiele bilden eine besondere 
Klasse der volkstümlichen Dichtung; und sind wie diese heute äusserst selten 
geworden. Sehr schöne Exemplare in Liebhabereinbänden. (Tafel XL VII).
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.