18 
BIOGRAPHISCHE NOTIZEN 
Ernest Bolens. Als Bürger von Colombier s. Morges 
und Bursins, Waadt, 1883 geboren. In Aarau aufgewacbsen. 
Nach einer dreijährigen Lehrzeit als Dekorationsmaler und 
Wanderschaft in der Westschweiz und Deutschland, 1900- 
1901 Schüler der Kunstgewerbeschule in Karlsruhe, 1901- 
1903 der Akademie in München, 1904 der Academie Julian 
Paris, unter Bouguerau, studierte 1908 in Florenz und San 
Gimigniano, 1913-1914 wieder in Paris. Seither in Aarau 
ansässig. 1913,1920,1921,1925 und 1927 längere Aufenthalte 
in Südfrankreich. Gemälde des Künstlers besitzen die Mu 
seen von Aarau, Basel (Oeffentliche Kunstsammlung und 
Kunsthalle), Biel, Genf, Winterthur. An den Ausstellungen 
der Zürcher Kunstgesellschaft beteiligt er sich seit 1903 in 
kürzeren Zwischenräumen. 
Walter Bollier. 1878 in Morgen geboren, Bürger von 
Zürich. Fünf Jahre Schüler der Zürcher Gewerbeschule und 
Kunstgewerbeschule, dann ein Jahr der Akademie in Florenz 
und drei Jahre der Akademie in München unter den Pro 
fessoren Hackl und Löfftz. Seit 1910 in Zürich selbständig 
tätig. Studienaufenthalte in Italien 1904-1906, in München 
1907-1909, in Ungarn 1910. An den Ausstellungen der Zür 
cher Kunstgesellschaft vertreten seit 1908. 
Anton Christoffel. Geb. 1871 in Scanfs, Oberengadin; 
1887-1890 Schüler der Kunstgewerbeschule in Zürich; 1891 
studierte er an der ficole des Arts Decoratifs und an der 
Privatakademie Colarossi in Paris; 1891-1892 am Polytech 
nikum in München. Von 1895-1900 arbeitete er selbständig 
im Engadin, seither auch in Zürich. 1904 unternahm er 
eine Reise nach der Bretagne. Das Rhätische Museum in 
Chur besitzt ein grösseres figürliches Gemälde des Künst 
lers; der Kurverein St. Moritz ein Julier-Panorama. Seit 
1901 ist Christoffel regelmässiger Aussteller bei der Zür 
cher Kunstgesellschaft.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.