ALLGEMEINE BEMERKUNGEN 
DAUER DER AUSSTELLUNG 
26. Mai bis 22. Juli 1928 
B ESUCHSZEITEN 
Sonntags von 10 bis 12 V» und von 14 bis 17 V» Ubr 
Montags von 14 bis 18 Uhr 
an den übrigen Wochentagen von 10 bis 12 und 
von 14 bis 18 Uhr 
EINTRITT 
Fr. i.5o, Mittwoch nachmittags Fr. 1..— 
Sonntag nachmittags frei 
Militärpersonen, sowie Schüler der Mittel 
schulen und Studenten, die sich als solche aus- 
weisen, zahlen die Hälfte des Eintrittspreises 
Eine Herabsetzung des Eintrittspreises kann 
durch die Ausstellungsverwaltung auch zuguns 
ten von Schülern der Primär- und Sekundar 
schulen in Begleitung ihrer Lehrer, sowie von 
Gesellschaften mit künstlerischen Zwecken be 
willigt werden 
ILLUSTRIERTER KATALOG 
Fr. 2.— 
GARDEROBE 
für Stöcke, Schirme und Pakete obligatorisch 
Fr, 0.20 
VERKÄUFE 
Alle Verkäufe haben durch Vermittlung des 
Ausstellungssekretariates zu erfolgen 
Für die aus dem Ausland eingelieferten Werke 
hat der Käufer die Zollgebühren zu bezahlen 
Die Abgabe der gekauften Kunstwerke erfolgt 
erst nach Schluss der Ausstellung
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.