20 
Republikaner, obwohl er die Republik, die wir ge 
messen, herzlich verabscheut, einwenig an der repu 
blikanischen Idee selbst zweifelt und gar nicht von 
ihr entzückt ist. — Aber eines Tages sah ich ihn die 
Marseillaise singen und da dachte ich, 89 zu sehen, 
aber nicht das kommende Jahr, sondern das vor 99 
Jahren. Das war wie Delacroix, Daumier, wie die 
alten Holländer, ganz rein.“ An THEO, No. 504, S. 423. 
34 Nachtcafe in Arles, Gouache Privatbesitz 
,,Ich beginne sehr wahrscheinlich heute das Interieur 
des Cafes, wo ich wohne, abends bei Gasbeleuchtung. 
Das ist was man hier ein Nachtcafe nennt. — Es gibt 
ziemlich viele hier; die bleiben die ganze Nacht offen. 
Die Nachtbummler können hier ein Unterkommen 
finden, wenn sie kein Quartier bezahlen können, oder 
zu betrunken sind, um dort Einlass zu finden.“ 
An THEO, No. 502, S. 417, August 1888. 
„Tausend Dank für Deinen lieben Brief und die 
300 Fr., die er enthielt. Nach einigen recht schlechten 
Wochen werde ich jetzt viel bessere haben, und so 
brachte dieser Aerger auch seine Freuden, denn als 
ich immer unter diesen Geldschwierigkeiten bei den 
verfluchten Wirten ganz krumm wurde, entschloss ich 
mich zu einer famosen Sache. Ich schrieb an den be 
sagten Wirt, der aber nach allem kein schlechter Mensch 
ist, und sagte ihm, dass ich mich dafür, dass ich ihm un 
nützerweise so viel Geld bezahlte, rächen werde. Ich malte 
seine schmutzige Bude, um die Ausgaben emzuholen, und 
zur grossen Freude des Wirtes, des Postboten, den ich 
schon gemalt habe, der Nachtbummler und zu meinem 
eigenen Vergnügen wachte ich drei Nächte, um zu malen 
und schlief immer am Tage. Oft scheint es mir, dass die
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.