Full text: Turnus-Ausstellung des Schweizerischen Kunstvereins

DieVerkaufsvermittlung f. d. ausgestellten W erke erfolgt durch 
das Sekretariat, ebenso die Vermittlung von Bildnisaufträgen 
und Aufträgen für Gelegenheitsgraphik an Zürcher Künstler. 
6 
GEMÄLDE UND GRAPHIK 
Wo die Technik nicht näher angegeben ist, handelt es sich um Ölgemälde. 
Erklärung der Abkürzungen: Temp. = Tempera, Aq. = Aquarell, 
Past. = Pastell, Z. = Zeichnung, H. = Holzschnitt, m. R., o R. = 
mit (ohne) Rahmen. 
* Angekauft vom Aargauischen Kunstverein und vom Kunstverein 
Schaffhausen aus dem Bundesbeitrag 1923. 
ALTHERR, PAUL, Basel ?£• f„ 
1 Kuhweide 600 
AMIET, CUNO, Oschwand 
2 Landschaft 1500 
3 Ringelblumen 1000 
APPENZELLER, FELIX, Geneve 
4 Paysage d’hiver 600 
AUBERJONOIS, RENE, Lausanne 
5 Nature morte, fleurs * Aarau 500 
6 Portrait d’une femme blonde verkauft 
BAILLY, ALICE, Geneve 
7 La cantatrice verkauft
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.