Full text: Gemälde und Skulpturen

7 
21 Altar des Peter Rot: Maria mit den Erzengeln Michael und 
Gabriel (Mittelbild), je drei Reihen von fünf Halbfiguren hei 
liger Märtyrer (Flügel innen), Auferstehung Christi (Flügel 
außen). Taf. XX. 
Nach dem Wappen unten im Mittelbild eine Stiftung des Basler Bürger 
meisters Peter Rot, vielleicht im Zusammenhang mit dessen Wallfahrt zum 
heiligen Grab 1480, der Formensprache nach eher näher bei 1500. 
Öl auf Holz. Mitte 0,85x0,99, Flügel je 0,37x0,99. Ursprünglich in 
der Basler Barfüßerkirche. 1808 aus markgräflich-badischem Besitz er 
worben. Herr Benedikt Vischer-Köchlin, Basel. 
BASLER MEISTER VOM ENDE DES XV. JAHR 
HUNDERTS. 
22 Christus am Kreuz zwischen Maria und Johannes (Vorderseite). 
Johannes der Täufer zwischen den Heiligen Margaretha und 
Dorothea (Rückseite, jünger). 
Altarbild für einen Klappaltar (am obern oder untern, nicht am seit 
lichen Rand des Schreins drehbar). 
Öl auf Holz. 1913/14 von F. Bentz in Basel gereinigt und wieder her 
gestellt. 1,72x1,215. Nach Mitteilung von Herrn Bourquin in Biel aus 
der Bieler Stadtkirche in den Besitz der Familie Heilman, dann in die 
Sammlung Schwab gelangt. Museum Schwab, Biel. 
BASLER MEISTER, um 1510. 
23 Frauenbildnis. 
Früher Hans Baidung zugeschrieben. 
Öl auf Holz. 0,28x0,31. Privatbesitz. 
BASLER MEISTER, 1526. 
Brun im Jahresbericht der Eidg. Kommission der Gottfried Keller-Stiftung 
1910, S. 15. 
24 Adelberg III. von Bärenfels. 
Bezeichnet (später?) mit Monogramm aus H und B, 1526. Wird mit 
Hans Baidung in Beziehung gebracht. 
Öl auf Holz. 0,48x0,61. Aus freiherrlich Bärenfelsischem Besitz durch 
Erbschaft in Oserschen Familienbesitz gelangt. Von da 1910 angekauft. 
Eidgenössische Gottfried Keller-Stiftung, 
deponiert in der Öffentlichen Kunstsammlung Basel.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.