Full text: Gemälde und Skulpturen

26 
der Ringmauer des Predigerklosters und einige weitere Wand 
gemälde. Nach 1520 tritt die künstlerische Tätigkeit gegenüber 
der schriftstellerischen und staatsmännischen anscheinend mehr 
in den Hintergrund. Am 20. April 1530 stirbt er in Bern. Ge 
mälde und große Sammlung von Zeichnungen in der öffentlichen 
Kunstsammlung Basel. 
Händcke, Die schweizerische Malerei im XVI. Jahrhundert, Aarau 1893, 
S. 64 ff.; Es eher im Schweiz. Künstlerlexikon II; Abbildungen in Berner 
Kunstdenkmäler 1902 Bl. 2, 1904 Bl. 28. 
105 Geburt der Maria (innen). 
Der heilige Rucas an der Staffelei (außen). 
Altarflügel, bezeichnet auf der Außenseite unten im Bild mit Mono 
gramm aus den Buchstaben N M D, Schweizerdolch und brillenartigem 
Schnörkel. Gilt als Prühwerk aus der Zeit um 1515. 
Öl auf Holz. 0,825x1,175. Aus der Hallwilschen Sammlung 1846 
angekauft. Staat Bern, deponiert im Kunstmuseum Bern. 
106 Enthauptung des Johannes (innen). Taf. XVT. 
Eandsknechtschlacht (außen). 
Altarflügel, bezeichnet auf beiden Seiten unten links am Bildrand 
N.M.D. V.B. Die Bandschaft über der Enthauptung vielleicht eine Er 
innerung an den Genfersee mit dem Eingang ins Wallis, Rebbergen und 
Schloß Chillon. Für die Komposition ist ein Vergleich mit der weniger 
umfangreichen, aber viel wilderen und phantastischeren Enthauptung in 
Basel aufschlußreich. Die Schlachtszene gilt als ,,Kampf des Christentums 
gegen das Heidentum“, stellt aber wohl einen alttestamentarischen Kampf 
und Überfall dar. 
Öl auf Holz. 0,825x1,185. Sammlung der Comtesse de Damas, dann 
Marquise de Vogue, von dieser durch Vermittlung der Kunsthandlung 
Böhler in München 1899 angekauft. Kunstmuseum Bern. 
10 7 Selbstbildnis. 
Bezeichnet rechts am Bildrand mit Monogramm aus N M D, Schweizer 
dolch und Schnörkel. 
Öl auf Holz. 0,25x0,35. Burgergemeinde Bern, deponiert im 
Kunstmuseum Bern. 
108 Männerbildnis. 
Bezeichnet rechts am Bildrand N M D mit Schweizerdolch und 
Schnörkel, datiert 1520. 
Öl auf Papier. 0,28x0,34. 
Kunstmuseum Bern.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.