Full text: Gemälde und Skulpturen

37 
MEISTER MIT DEM VEIECHEN. Schwäbischer, vielleicht 
schweizerischer Maler aus der Bodenseegegend. Anfang XVI. Jahr 
hundert. 
Neujahrsblatt der Stadtbibliothek Zürich 1872, S. 17. Feurstein, Ver 
zeichnis der Gemälde der Fürstl. Fürstenbergischen Sammlungen in Donau- 
eschingen 1921, S. 71 ff. Haendcke, Die Schweiz. Malerei im XVI. Jahrhundert, 
Aarau 1893, S. 139 ff. Reinhart (unter Hans Reu d. Ä.) im Schweiz. Künstler 
lexikon II. 
153 Die Schutzheiligen Zürichs, Felix, Regula und Exuperantius, 
von Christus aufgenommen. 
Altarbild, datiert auf Schriftband 1506. Inschrift: venide. beneticti. 
patris. mey. percibide. rengnum. 
Öl auf Holz. Braun gefirnißt und an manchen Stellen übermalt. Be 
schnitten 1,10x0,89 Aus der Kirche auf der Spannweid außerhalb Zürichs 
als Eigentum der Zürcher Stadtbibliothek in der Wasserkirche. 
Schweiz. Randesmuseum. 
154 Die Heiligen Magdalena und Johannes der Täufer in Eand- 
schaft. Taf. XXIII. 
Innenseite zu Nr. 153. Bezeichnet unten im Bild mit dem Acker 
veilchen (Stiefmütterchen). Von Haendcke, der zwischen Vater und Sohn 
Reu noch nicht unterscheidet, dem (jüngern) Hans Reu als Urheber der 
mit HR signierten Tafeln zugeschrieben. Im Schweiz. Künstlerlexikon diese 
Zuschreibung für den ältern Hans Reu übernommen. Anlage und Durch 
führung der beiden Bilder wie auch die eigenartige Schreibweise des latei 
nischen Textes sprechen für einen schwäbischen Meister. 
Öl auf Holz. Gelbbrauner Firnis. 1,21x1,00. Herkunft wie Nr. 153. 
Schweiz. Randesmuseum. 
1 55 Versuchung des heiligen Antonius. 
Mitteheld eines Altars. Bezeichnet unten im Bild mit dem Acker 
veilchen. In der Durchführung der Figuren und der Randschaft überein 
stimmend mit Nr. 154. 
Öl auf Holz. 1859 restauriert. 0,97x0,97. Mit der Sammlung des 
Freiherrn von Raßberg 1853 angekauft. Fürstl. Fürstenbergische Galerie 
zu Donaueschingen. 
156 Die Heiligen Maria und Dorothea. 
Breitflügel, Außenseite, zu Nr. 155. 
0,57x0,97. Technik und Herkunft wie Nr. 155. 
Fürstl. Fürstenbergische Galerie zu Donaueschingen. 
Die Heiligen Benedikt und Wolfgang. 
Innenseite zu Nr. 156. 
Technik, Größe, Herkunft wie dort. Fürstl. Fürstenbergische Galerie 
zu Donaueschingen. 
157
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.