Full text: Gemälde und Skulpturen

47 
SCHWEIZERISCH, um 1500. 
67 Der heilige Eligius. 
Öl auf Holz. 0,87x1,125. Sammlung der Antiquarischen Gesellschaft 
Zürich. Schweiz, Bandesmuseum. 
SCHWEIZERISCH, ANFANG XVI. JAHRHUNDERT. 
Haendcke, Die Schweiz. Malerei im XVI. Jahrhundert, Aarau 1893, S. 128. 
190 Der wunderbare Fischzug. 
Öl auf Holz. 0,44 x 0,69. Aus der Benediktinerkirche in Payerne. 
Kunstmuseum Freiburg. 
191 Gethsemane. 
Seitenstück zu Nr. 190. Technik und Herkunft wie dort. 0,465x0,69. 
Kunstmuseum Freiburg. 
192 Kreuzschleppung. 
Seitenstück zu 190 und 191. Technik und Herkunft wie dort. 0,45 X 0,68. 
Kunstmuseum Freiburg; 
193 Kreuzigung. 
Seitenstück zu 190/192. Technik und Herkunft wie dort. 0,45x0,685. 
Kunstmuseum Freiburg. 
SCHWEIZERISCH ODER SCHWÄBISCH, ANFANG XVI. 
JAHRHUNDERT. 
Feurstein, Verzeichnis der Gemälde der Fürstlich Fürstenbergschen 
Sammlungen zu Donaueschingen, 1921. 
194 Magdalena salbt Christus die Füße. 
Altarflügel (Innenseite), von H. Feurstein mit der dem Meister D. S. 
zugeschriebenen Kreuzigung des Schweiz. Bandesmuseums (s. oben Nr. 113) 
in Verbindung gebracht und als schweizerisch bezeichnet. Die bisherige 
Bezeichnung „Schwäbisch“ ist vorsichtiger. 
Öl auf Holz. 0,65 X 0,66. Mit der Sammlung des Freiherrn von Baß 
berg 1853 angekauft. 
Fürstlich Fürstenbergsche Galerie Donaueschingen. 
195 Predigt der heiligen Magdalena zu Aix. 
Seitenstück zu Nr. 194 (Außenseite). Technik und Herkunft wie Nr. 194. 
0,67 x o,66. Fürstlich Fürstenbergsche Galerie Donaueschingen. 
196 Die heilige Magdalena von Engeln in die Kirche zu Aix ge 
tragen. 
Seitenstück zu 194/195 (Außenseite). Technik und Herkunft wie 194/195. 
0,64X0,66. Fürstlich Fürstenbergsche Galerie Donaueschingen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.