« 
12 
BIOGRAPHISCHE NOTIZEN 
SOPHIE EGGER-LOOSER. In Konstantinopel 1879 geboren. 
Bildete sich in Zürich an der Kunstgewerbeschule und bei dem Maler 
Johannes Weber. 1911 —1912 studierte sie in Paris an der Academie 
Julian, unter J. P. Laurens. Die Ausstellungen der Zürcher Kunst 
gesellschaft beschickt sie seit 1908. 
EMY FENNER. 1881 in Zürich geboren. Bildete sich 1904—1908 
in der „Stadlerschule“ in Zürich, namentlich unter Hermann Gattiker, 
1913 in Paris bei E. Laurant. Seit 1914 lebt die Künstlerin in Zollikon. 
Die Ausstellungen der Zürcher Kunstgesellschaft beschickt sie seit 
1907 mit Gemälden und Radierungen. 
HERMANN HUBER. Geboren 1888 in Zürich - Wiedikon. 
Studierte 1906— 1908 in Düsseldorf, Berlin, München und Rom; 
1909 in Jerusalem, 1912/13 in Algier. Seither arbeitete er in Zürich, 
im Tessin und in Graubünden. Wandgemälde des Künstlers be 
finden sich im Zürcher Universitätsgebäude, weitere Werke in Privat 
sammlungen und im Zürcher Kunsthaus. An den Ausstellungen der 
Zürcher Kunstgesellschaft beteiligt er sich seit 1908 alljährlich mit 
Radierungen und Gemälden. 
GUSTAVE JEANNERET. 1847 in Motiers-Travers (Neuen 
burg) geboren. Trat 1865 als Zeichner in eine Tapetenfabrik in 
Mülhausen ein. Von 1867 war er in Paris als kunstgewerblicher 
Zeichner für Tapeten, Gewebe und Töpfereien tätig und bildete sich 
als Maler durch selbständige Studien in freier Natur und in der 
Academie Suisse sowie am Vorbild von Meistern wie Courbet, Millet, 
Bastien-Lepage. Seit 1868 beschickt er französische und schweize 
rische Ausstellungen mit Blumenstilleben, Landschaften und figür 
lichen Kompositionen aus dem Leben der Bauern und Winzer seiner 
schweizerischen Heimat, die er von Paris aus immer wieder auf 
suchte. Nach der endgültigen Rückkehr in die Schweiz unternahm 
er 1884 eine Studienreise nach Italien mit längerem Aufenthalt in 
Venedig. Seither arbeitet er ausschliesslich am Neuenburgersee und 
in den Berner und Walliser Alpen. Gemälde des Künstlers besitzen 
die Museen von Genf, La Chaux-de-Fonds, Neuenburg, Solothurn 
und Glarus. An den Ausstellungen der Zürcher Kunstgesellschaft 
war er bisher erst 1905 und 1915 mit einzelnen Werken vertreten.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.