u 
Biographische Notizen, 
HEINRICH ALTHERR. 1878 in Basel ge 
boren. Genoss dort Malunterricht bei F. Schider, stu 
dierte dann in München in der Schule von Prof. Knirr, 
später, 1901 —1902, in Rom. 1906—1913 arbeitete er 
in Karlsruhe und unternahm Studienreisen nach Paris. 
1913 wurde er als Lehrer an die Akademie der bil 
denden Künste in Stuttgart berufen. Von grossem 
dekorativen Arbeiten befinden sich Mosaiken aus dem 
Jahre 1908 in der Basler Pauluskirche, Glasfenster 
aus der Zeit um 1910 in der Paulskirche in Darm 
stadt, ein Wandgemälde in der Handelskammer in 
Elberfeld, nach 1913 sind Wandgemälde für das 
Senatszimmer der Zürcher Universität und für das 
Kasino in Baden-Baden entstanden. Bildnisse und 
andere Tafelbilder sind in deutschem und schweize 
rischem privatem und öffentlichem Besitz, so z. B. in 
der öffentlichen Kunstsammlung von Basel. Die Aus 
stellungen der Zürcher Kunstgesellschaft beschickte 
der Künstler bisher 1905, 1907 und 1911. 
JOSE SANZ ARIZMENDI. 1885 in Sevilla 
geboren. Besuchte die Kunstakademien von Sevilla 
und Madrid. Kam 1905 in die Schweiz, studierte 
1908—1912 an der Eidg. Technischen Hochschule und 
erwarb sich das Architektendiplom. Die Sommerferien 
benützte er jeweilen für die weitere künstlerische 
Ausbildung in Paris, Spanien, der Schweiz. Nach 
einjähriger Arbeit im Architekturbureau von Prof.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.