Biographische Notizen 
EMIL ANNER. 1870 in Baden (Kt. Aargau) geboren. Studierte 
vorerst an der Kunstgewerbescbule in Zürich, dann, 1890, an der 
ficole des arts industriels und an der Äcole des Beaux-Arts unter 
Barth. Menn in Genf, 1890—1891 in München im Atelier Knirr, 
später an der Kunst-Akademie bei Prof. J. L. Raab. Seit 1901 ist. 
er dauernd in Brugg ansässig und beschickt als Aquarellmaler, 
Zeichner und Radierer schweizerische und internationale Aus 
stellungen. Sein radiertes Werk umfasst heute 206 Blätter. Mit 
graph. Arbeiten ist er in den Kupferstich-Kabineten von Aarau, 
Basel, Genf, Kiel, Krefeld, Leipzig, München und Zürich (Eidgen. 
Technische Hochschule und Zürcher Kunsthaus) vertreten. Gemälde 
besitzen das Museum in Solothurn und die Königl. Sammlungen 
im Zwinger in Dresden. An den Ausstellungen der Zürcher Kunst 
gesellschaft hat sich E. Anner seit 1895 öfter beteiligt. 
WILLY FRIES. Geb. 1881 in Zürich. Nach ersten künstlerischen 
Vorstudien an der Zürcher Kunstgewerbeschule arbeitete er 1899 bis 
1904 in München als Schüler von Nie. Gysis und L. v.Löfftz, dane 
ben selbständig. Auf Studien in den Galerien von Holland, Deutsch 
land, Spanien und Paris folgte 1906 —1908 nochmals ein zweijähriger 
Aufenthalt in München. Seither ist der Künstler in Zürich vorwie 
gend als Bildnismaler tätig. Die Ausstellungen der Zürcher Kunst 
gesellschaft beschickt er seit 1905 alljährlich.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.