Cr ■■ " — = ■ 
Hülfsaktion für Zürcher Künstler. 
In der gegenwärtigen Zeit sind die bildenden 
Künstler, denen jetzt fast jeder neue Auftrag und 
jede Verkaufsmöglichkeit mangelt, vielfach zum 
notleidendsten Teile unserer Bevölkerung zu rech 
nen. Die Zürcher Kunstgesellschaft hat deshalb 
eine Hilfsaktion für Zürcher Künstler ins Auge ge 
fasst, die während der gegenwärtigen Ausstellung 
auf zweifache Weise durchgeführt werden soll: 
erstens durch eine Verlosung* wobei der volle Er 
trag des Verkaufes von Losen ä Fr. 1.- zum Ankauf 
von Werken aus der Ausstellung verwendet wird — 
und zweitens durch den Verkauf von Werken, die 
von Zürcher Künstlern zum Unterstützungs- 
Zwecke zur Verfügung gestellt wurden. Der Er 
lös dieser gestifteten Werke wird der Schweizer. 
Künstler-Unterstützungskasse, die vergangenen 
Sommer unter dem Patronate des Schweizerischen 
Kunstvereins ins Leben gerufen wurde, zugunsten 
von Zürcher Künstlern übergeben. 
Gar mancher hoffnungsvolle Künstler hat schon 
in gewöhnlichen Zeiten eine dornenvolle Laufbahn, 
und selbst manche echte und starke Begabung geht 
unter, um wieviel mehr werden in Zeiten wie heute 
viele Existenzen bedroht sein. Mögen deshalb die 
kunstfreundlichen Kreise Zürichs in diesen Tagen, 
wo das Elend vor vielen Künstlerwerkstätten steht, 
aus denen für uns schon Werke hoher Freude und 
reichen Genusses hervorgegangen sind, mit ihrer 
Hilfe nicht fern bleiben, sei es durch Ankauf der 
gestifteten oder durch Erwerbung von ausgestell 
ten Werken, oder sei es doch wenigstens durch den 
Kauf von Losen, deren Gewinne den glücklichen 
Gewinner wohl erfreuen, daneben aber auch dem 
bedürftigen Künstler helfen sollen. 
Es liegt natürlich sehr im Interesse der Sache, 
dass der Loskauf möglichst von Beginn der Aus 
stellung an einsetze, damit bald — schon auf die 
Weihnachtszeit hin, jedenfalls vor Neujahr — von 
den Künstlern gekauft werden kann. 
V - - — - -o
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.