Full text: Ständige Ausstellung moderner Kunstwerke

voller Radierungen, die namentlich technisch interessieren, gesellt er diesmal 
einige Landschaften von delikatem Geschmack. Er giebt diesmal nur seine 
Karte ab; ihn näher kennen zn lernen, dürfte sich demnächst wohl die sehr 
willkontmene Gelegenheit bieten. 
Die Serie origineller, teils phantastischer, teils dem Leben abgelauschter, 
stets markanter Zeichnungen und Holzschnitte von Pierre Vibert sind das 
Werk eines ganz jungen Künstlers, eines Schülers des berühmten Graveurs 
Lepöre. Die Energie, mit der er auch der geringsten seiner Schöpfungen den 
Stempel eines früh ansgereiften Stils aufdrückt, verleiht allen seinen Arbeiten 
die Signatur der Eigenart. 
Gustave Poetz sch ist Debütant. Zum erstenmale gelang es dent jungen 
Künstler im diesjährigen Pariser Salon, die Aufmerksamkeit der Presse und 
Liebhaber auf sich ;u lenken. So durfte er in diesem Ensemble schweizerischer 
Künstler nicht fehlen, die, nachdcin sie in der Fremde, ans dem heißen Pariser 
Boden, im Feuer der Kritik ehrenvoll gestanden, voit den Volksgenossen in 
der Heimat wohl erwarten dürfen, daß liebevolle BetrachttNtg, daß verdiente 
Wertschätzung ihrer Künstlerschaft Wärme von der Empfindung erhalten, die 
aus den Worten quillt: „Uns sind sie mehr!"
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.