Full text: Ausstellung Deutscher Malerei

» 
ü ANSELM FEUERBACH a 
geboren 12. September 1829 in Speyer, gestorben 4. Januar 1880 in 
Venedig. Schüler der Düsseldorfer Akademie, namentlich unter Wil 
helm von Schadow. Dann vorübergehend in München unter Karl 
Rahls Leitung und in Antwerpen tätig. 1851 in Paris bei Couture. 
Nach kürzerem Aufenthalt in Karlsruhe zog er 1855 mit einem badi 
schen Stipendium nach Venedig. Von 1856 an hatte er seinen Wohn 
sitz in Rom. 1873 folgte er einem Rufe nach Wien, wo er einige 
Jahre als Professor an der Akademie lebte. 
1 1 Profilbild der Nana. 1 861 
Museum in Wiesbaden 
1 2 Nana im weissen Mantel. 1 861 
Kaiser Friedrich Museum, Magdeburg 
1 3 Der Mandolinenspieler. 1868 
Kunsthalle Bremen 
14 Kopf der Iphigenie. 1871 
Bes.: Dr. Lobstein, Heidelberg 
13 Landschaft mit Brücke. 1873 
Privatbesitz 
16 Selbstbildnis. 1878 
Bes.: Fräulein M. Schwarzenbach, Zürich 
34
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.