Full text: Catalogi von Kunstausstellungen in Zürich in den Jahren 1799 u. 1801 bis 1811

12 
schönes Grabmal unter ihrem Bild, aufgehängt ist- 
Wenn ste dieses von der Mand herunter nimmt, sh 
drangt sich der glückliche Zirkel gerne um sie herum, 
und horcht mit Rührung auf all das Tute das sie von 
der Seligen erzählt. Edle Frau , auch dir wird Liebe 
mit Liebe gelohnt, und deine Gesundheit sagt, daß auch 
an dir Gottes Verheißung erfüllt werde, die dem ein 
langes gesegnetes Leben verspricht, der seine Eltern ehrt. 
74. Alme. Boilly in ihrem Arbeitszimmer; einMignatur- 
gemalde, nach dem Original des Herrn Boilly. 
75. Ein Frauenzimmer.Kopf in Mignatur, nach Boilly' 
D. Vogel, Architekt, von Zürich. 
76. Eine Zeichnung zu einer, gesprengten Brücke von 150' 
weit; nach einem neuen System. 
77. Eine Zeichnung zu einer Brücke von 600'. 
78. Eine andere von 1200'. Beyde nach eben diesem 
System und nach gleichem Maasistabe. 
7g. Eine Zeichnung zu einer bedeckten und zu einer unbe 
deckten hölzernen Jochbrücke über deu Rhein zu Eglisau, 
auf eben der Stelle wo die gegenwärtige Brücke steht. 
Zo. Eine Zeichnung, welche die Mittel und Weise der 
Construktion für beyde Brücken darstellt. 
51, Eine Zeichnung für eine steinerne Brücke oben an 
Eglisau. 
Volmar, in Bern. 
82. Eine waldigte Landschaft, in Del. 
Heinrich Werd Müller, alter, von Zürich» 
zg. Das Portrait seiner zweyten Gattin, mit dem jüngsten 
Kinde.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.