Full text: Catalogi von Kunstausstellungen in Zürich in den Jahren 1799 u. 1801 bis 1811

7 
13 fyy' 
* 
Paradiese, zweyter Gesang 178?«) gestochen von 
Haugthon. 
,17. Lvas Traum, (ebendaher Zter Gesang) v.Haugthon. 
I. Goll, in Wiedikon. 
si8« Ein piano Forte nach dem neusten Gout lind Struk 
tur , von Ahornholz in englischer Manier polirt. 
Fr. Hegi, von Zürich. 
Hg. Ein Mondschein, in aqua tinta gestochen, nach Sa- 
lomon Landolt. 
Heinrich Keller, von Zürich. 
120. Bier verschiedene Aussichten vom Rigiberg, nach 
der Natur gezeichnet, geazt und illuminirt. 
M 
ft. 
A. 
Heinrich Keller, Küfer von Zürich. 
Kn. Ein hochgewölbtes, halbeckigtes , Halbrundes Eyfäßli, 
das in der Mitte der beyden Boden durchsichtig, und 
aus welchem durch den nämlichen Hahnen dreyerley 
Gattung Weine können gelassen werden. 
Niklaus König, in Untersten. 
22. Souvenir des environs d’üntersee et d’Interlalten, 
in t2 kleinen radirten und colorirten Blättern» 
W. Kolbe. 
i2g» Bier radirte Landschaften nach Salomon Geßner, 
zum 2ten Heft der Sammlung von radirten Blättern, 
nach Gemälden und Zeichnungen von Salomon Gegner. 
G. Lory von Bern; in Herisau. 
2,24. Bier Aussichten von Petersburg, radirt und color,rt, 
nach Gemälden von Herrn de la Barthe. 
so. 
n 
m 
/£ 
// 
w
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.