Full text: Catalogi von Kunstausstellungen in Zürich in den Jahren 1799 u. 1801 bis 1811

‘5 
' v . ; V ■ 
17. Eine wilde legend an der Aa bey Horgen; mit 
schwarzer Kreide gezeichn e und get ischt. 
18- In dem Tobel am Balgrist bey Zürich, GegenstüF 
zu übigen. 
C. Geßner, von Zürich. 
rg Oie Rossweid, eine grosse mir vielen Pferden staf„ 
firte Alpengegend im Appenzellerland; in Dehj 
gemalt, 5 Fuss breit, 3 und einen halben Fuß 
hoch. (Dieses Gemälde gehört H. Zellweger in 
Trogen). 
»o. Die Landkutsche; ein Gemälde in Del, zünd einen 
halben Fuss breit, 2 und einen halben Fuss hoch, 
ri. Ein Pferdstall. 
22. Oie Pferdtranke vor dem Wirthshaus, 
s 3- Die Schmidte. 
24. Die Mittagsruhe cvier Gemälde in Del in kleinem 
Format). 
Handmann, von Jmm-'nstadt. 
25. Das Portrait eines Zürcher Bauernmädchens; in 
Miniatur gemalt. 
I. C. H tt b e r, von Zürich. 
sg. Ein Seesiück mit verschiedenen Schissen, beym 
Sonnenuntergang; ein grosses Gemäld in Del, 5 
Fuss 2 Zoll breit, 8 Fuss 10 Zoll hoch. 
,7. Eme Seegegend nach der Natur zwischen Amster 
dam und Hartem, in kleinem Format. 
Wilhelm 5?über von Zürich, Sohn. 
28. Eine Gegend aus der icahenischen Schweiz; beym 
Sonnenuntergang in Del gemalt.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.