Full text: Catalogi von Kunstausstellungen in Zürich in den Jahren 1799 u. 1801 bis 1811

7 
5 4» Live Komposition in dev Manier von 0. Ron sin. 
Das Gegenstück der obigen. 
Mme. Küster geb. Reinhardt von Winterthur. 
35. Lin Blumenstück mit Wasserfarben gemalt. 
Z6. Ein anderes, nach Vanhuysum, getuscht. 
S. Lafond von Bern. 
37. Line colorirte Zeichnung. Line junge Hirtin von 
einem aufsteigenden Ungewitter erschreckt, und bereits 
schon vom Sturmwinde getrieben , eilt mit ihrer klei 
nen Heerde nach Haus. 
S. Landolt, von Zürich. 
38« Tin Gefecht zwischen Franzosen und Kosaken, ea 
7 gouache. 
39. Line russische Wacht beym Mondschein, das Gegen 
stück zu obigem. 
40. Line kaiserliche Patrouille. 
41. Lin Gefecht zwischen kaiserlichen Husaren und fran 
zösische Reitern, bas Gegenstück. 
H. Lips von Zürich. 
42. Vier getuschte Zeichnungen. 
1. Der Morgen , 2. der Mittag, 3. der Abend, 
4. die Nacht. Die zwo leztern hat Hr. L. bereits in 
aqua tinta gestochen, Ulid ist Willens die andern auch 
als Suite der vorigen heraus zugeben. ' 
43. Das Portrait von Ludwig Heß dem Landschaftmaler 
mit schwarzer Kreide gezeichnet. 
I. I. Meyer , Professor in Zürich. 
44. Ein Biehstück nach Brand. 3'. 3". h. 2'. 10" B. 
I. Heinrich Meyer, von Zürich, 
Zwo Landschaften en bistre. 1 
45. Ein Pfad zieht sich aus einem Eichwalde heraus neben
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.