Full text: Catalogi von Kunstausstellungen in Zürich in den Jahren 1799 u. 1801 bis 1811

Annahme des folgenden Heftes verpflichtet. Die Bezahlung 
geschiehet unmittelbar bey Empfang der Exemplare. Da 
auch colorirte Exemplare verfertigt werden, von denen jedes 
im Subscriptions-Preiß So, Btz. ? ^ 
im nachherigen Kauf-Preise aber yf, Btz. S ' 
so sind die respectiven Subscribenten ersucht, sich deutlich zu 
erklären, ob sie colorirte, schwarze oder braune Exemplare 
verlangen. 
Die zwey ersten Hefte enthalten: 
1. Geßler mißgönnt dem Stauffacher seist neues 
Hüus zu Steinen. 
2. Landenberg laßt dem Arnold von Melchchak 
die Ochsen mit Gewalt vom Pfluge wegnehmen. 
3. Molfenschieß verliebt sich in Baumgartners Frau. 
4. Baumgartner erschlägt den Wolfenschieß im Bade. 
5. Die Stauffacherin beredet ihren Mann, sich mit 
seinen Freunden zu berathen. 
6. Der Schweizerbund im Grütli. 
7. Milhelm TeU geht vor dem aufgepflanzten Hute 
Geßlers vorbey. 
8. Tell schießt seinem Knabe den Apfel vom Kopfe. 
Zürich, den i. May i6'it* 
Füßlische Kunsthandlung.'
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.