Full text: Catalogi von Kunstausstellungen in Zürich in den Jahren 1799 u. 1801 bis 1811

XI 
Vif. Er hat Len mütterlichen Rath befolgt; schon sehen wir 
hier eine mehrjährige Frucht seiner Ehe. Muttertreu 
wacht auch über Liese. Mährend Lcm die Eltern den 
C-ott»sdienst besuchen, bildet sie das Herz der kleinen 
Enkelin durch Erzählungen frommer Thaten, und lenkt 
jezt die Liebe des Kindes, auf die zurükkommenden 
Eltern. 
VIII. Schon betagt, versieht sie »«ermüdet die Dienste einer 
Wärterin bey dem kranken Ebpaar. Sorgsam blikt sie 
nach der Uhr, um die Vorschriften des Arzts pünktlich 
zu befolgen, 
IX. Ihre Sorgfalt konnte ihn nicht retten. Wir sehen hier 
sein Grab. Aber Muttertreu bleibt auch hier nicht 
stehen. Fromm besprengt sie dasselbe mit dxm ge 
weihten Wasser, und reicht nun dem Kind die leitende 
Hand, die sie dem Vater nicht mehr bieten kann. 
Sigmund Wagner, von Bern» 
2 Landschaften in Sepia gekuscht, 
Kg. Die griechische Billa. 
86. Der arkadische Park. 
87. Ein bernerisches Landmädchen im Sonntagsfchmuk, in 
Aquarell, mit schwarzer Kreide beendigt. 
Heinrich Werdmüller, von Zürich» 
88> Ein Portrait in Mignatur. 
Heinrich Werdmüller jünger, von Zürich. 
Kg. Ein Viehstü? nach Berghem , iu Äehl. 4>‘ hoch 3' breit. 
§0. Line Landschaft nach Ruisdael in Sehl. 3.' breit, 
2.' 3." hoch. 
Marquard Wochcr, von Basel. 
gi. Der leidende Christus, nach einem Driginalgemalde 
von L. Da Vinci. Aus der Rebersihen Sammlung , in 
Mignatur gemalt. 7 S^“' hoch , und 5 breit. 
4. 
Xf. 
ff. 
// 
10. 
'7
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.