Full text: Kataloge von Kunstausstellungen in Zürich in den Jahren 1799 bis 1838

IO 
H. Troll, von Winterthur. 
85- Das Dorf Mühlehorn, im Glarnerland; eine ge» 
kuschte Zeichnung. - 
86. Die Mühle bey Wildersweil, bey Jnterlacken; id. 
87- Der Staubbach im Laucerbrunnenthal; idem. 
88- Die Capelle von Srauffacher, bey Steinen; idem. 
Peter Bischer, in Basel. 
3g. Eine Landschaft; in Bistre mit der Feder gezeichnet. 
David Vogel, Architekt, von Zürich. 
90. Ein der Regierung eingegebener Vorschlag für 
eine bedeckte hölzerne Brücke bey Eglisau, in einen» 
Bogen von 4°o' weit; auf vier Blättern. 
Von einem Ungenannten. 
gl. 7 grosse Blätter in schwarzer Kreide, von Monn» 
»nente-n der Baukunst unter den Kaisern, die zn 
Roin auf.der Stelle- ausgemessen und gezeichnet sind. 
g 2. Ein reich verziertes dorisches Capiteel, im Capito» 
thun stehend; in halbst Grösse. 
93. Die vordere Ansicht eines dorischen «Capiteels, in 
den Trümmern des Palasts der Kaiser; zwey 
Drittheile der wirklichen Grösse. 
94. Die Seitenansicht ebendesselben. 
95. Ein corinrhisches Capiceel von den Ueberblcibseln 
des Tempels des Jupiter Stator, auf dem Forum 
Romanum; ein Viertel der wirklichen Grösse. 
g6. Ein Eapireel von römischer Ordnung, das zierlich 
ste und vollendeteste Werk der Baukunst unter den 
Kaisern, am Portikus der Taufcapelle Coustantins 
des Grossen; fünf Zwölftel der wirklichen Grösse.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.