Full text: Kataloge von Kunstausstellungen in Zürich in den Jahren 1799 bis 1838

iS 
Die schöne Färbung, das Durchsichtige, die 
dünnen und flatternden Blätter. alles ist wohl 
gemalt; auch die Austheilung der Lichter und 
Schatten ist groß. (F. K. L.) 
Spagnoletto (Joseph) oder Ribera 
von Galliopoli. 
Starb 1656. 
97. Der heilige Petrus mit dem Fisch. 
(Bon Hrn. Schin; aus dem Fröschengraben.) 
Titian (Vecellk) von Cadore. 
Starb 1576. 
98. Der Heiland. Ein Brustbild. 
(Von Hdn. Oberst Hirzel im Garten.) 
99. Das Portrait von Titian und Gegenstück. 
(Von Hrn. Schinz auf dem Fröschengraben.) 
Dieser große Maler behandelte alle Theile 
seiner Kunst mit gleicher Geschicklichkeit, er 
stellte die Natur in aller ihrer Stärke vor. 
Alles was die Farbengebung betrifft, besaß er 
vollkommen. (F. K. L.) 
Tamm (F. W.) von Hamburg. 
roo. Ein Fruchtstuck. 
(Von Jkr. Oberrichter Grebel.) 
Teuiers (David) von Antwerpen. 
Starb 1690. 
ioi. Die Versuchung des heiligen Antonius. 
(Von Jkr. Escher von Berg. 
Gagniat in Paris besaß von diesem Künstler 
eine Kirchweihe, die iy65 auf einer öffentlichen 
Gant für i8u3o Livres verkauft wurde.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.