Full text: Kataloge von Ausstellungen der Künstler-Gesellschaft Zürich 1847-1866

65 
Zweiter Stock, 
dessen Räume auch künftig ganz für die Aus 
stellungen bestimmt sind, enthält: 
A. Grosser Ausstellungssaal. 
Wand 1—5. Gemälde von Schweizerkünstlern, auch 
Zürchern, so weit sie nicht im ersten Stock 
Platz fanden. 
Wand 6—10, Aus verschiedenen Schulen, beson 
ders Niederländer und Deutsche. 
B. Aquarellzimmer. 
Deutsche und französische Schule. 
C. Saal mit Oberlicht. 
Die grossem Bilder aller Schulen, auch zürcherische. 
D. Yorsaal. 
Gemälde aller Schulen, plastische Arbeiten. 
Dass dieser Plan in der Ausführung mancherlei 
Beschränkung erlitt und hie und da die Grenzen 
nicht so scharf gezogen werden konnten, ist be 
greiflich. So weil ist er indess durchgeführt, dass 
im untern Stock sich kein Gemälde befindet, das 
nicht in die erste Abtheilung gehörte. 
5
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.