Full text: Jahrhundertwende

120 
unvergeßlich blieben • Auf der Suche nach seinen 
Werben komme ich zu noch lebenden Kickten des Kunst* 
lers 9 wo ich wertvolles Material und Fingerzeige 
über anderes erhalte • Bei einem Arzt - Br* Eeichel 
* finde ich 9 in der Rückwand eines Sofas eingelassen, 
ein hochinteressantes Bild des Meisters * ein Oe* I 
schenk seiner a&Rte 9 sagt mir Br* Eeichel f bei der f 
ich noch einige Komakos finden werde • So ist es 
mir bald gelungen 9 einen ganzen Saal durchwegs wert* j 
voller Arbeiten des Künstlers zusammen zu bringen $ 
überzeugt habe ich damit aber nicht sofort 9 erst 
heute sehe ich Remake* s Werke in imposanter Zahl 
in der öesterreiehisehen Galerie des 19 • Jahrhunderts 
vereint • 
Ist meiner zweiten Ausstellung der Erfolg 
versagt geblieben 9 suche ich nach einem populäreren ^ 
Program für die dritte * und wähle die fierbilder 
Friedrich Gauermanns . D&3 Gauensenn in seiner Früh* 
zeit Landschaften gemalt hat 9 die denen Waldmüllers ! 
nahe kommen , war mir und allen Kundigeren damals J 
noch unbekannt 9 diese Entdeckung blieb 9 nach mehreren 
Dezennien 9 der Leitung der öesterreiehisehen Galerie 
Vorbehalten * 
Bei der Sammlung des Bildmateriales für 
diese Ausstellung stoße ich abermals auf die Schwie* 
rigkeit des Hofbesitzes , die diesmal umso größer ist 9 
als die Hauptwerke Gauermanns im Besitze Seiner
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.