212 
aus tausch war auf dem Bosen Papier eine halbe Million 
Kerk gezeichnet ! 
Sa die Besitzer des Bildes verlangt hatten« 
daß bei Verkauf während des Krieges die Kauf summe in 
Oesterreichischer Währung in Wien deponiert werden 
müsse 9 verbleibt ihnen nach FrledensSchluß so viel f 
um siedi in Wien einige Andenken acrÄa eimukaufeu* 
1914 bin Ich wieder in Baris » treffe mir 
meinen lleffen « Kolig ist mit Familie in Cassis bei 
Marseiile » Wiegele in Kordafrika * Ich verbringe cw* 
saim sn mit Freund Feier Gr&efe einen wisadervolXea feg 
bei .Erich Klossovski in St* Gemein en Lay * almungs- 
los t welche Holle diese Stadt in einige Jahr® in 
Schicksale meines Vaterlandes spiel® wird * Ha Lütter» 
nacht komm ich wieder in Baris ® 9 höre an Bahnhof 
die Kufe der Seitungsanstriger t * Assassinat de Sara 
jevo X * und erfahre durch die Extrablätter die Sr* 
aordung unseres Thronfolgers • 
Bau kommt der Krieg * die traurigste 2eit 
meines sonst so schönen Lebens • Den preußisch—oester» 
reichischen Krieg erlebte ich als Kind - das heißt 
richtig ich erlebte ihn nicht * Ich erinnere mich 
nur 9 daß wir damls in Penzing in der * Sommer 
frische * waren und unsere Kindsfrau mit uns durch
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.