Full text: Jahrhundertwende

/• 
JmsseZkB Bamoh&Smmg ist bekamt § sein Kopf wirkt 
\ 
i 
I 
tuch teilt den kursen Körper noetoals horizontal * 
Gas Geistige seines Blickes läßt das Groteske der 
luMang merÄrn * Aof aas Geistige Ist aber 
Hiebt jedermann eingestellt • Bas süssen wir bete 
Bankett erleben * f» Kaffee und Likör spielt ete 
^uariett te eteets !feb®rs£&® wimesr leisen und der 
KtsEsatpfeif« , der Fiaker t der durch Eroapites Ro&elf 
hoffIMg geworden w $ pfeift • ■: :an^el wird euÜSnexte 
sau tx»d fragt Hieb * ms für ein testrusaent da 
flutet * leiner erklärenden .Antwort kam er nicht 
glauben # ich führe ihn mm flnehbaxsteBer * u© ihn 
au Überzeugen t wie aber unser Fiaker die kleine 
2ixaellens sieht 9 ms& er so lachen 9 daß er fließt 
weiter pfeifen tan» * ir kehren um # ohne daß stet 
Leisel über das ateäerate klar wird $ darauf seist 
die Wmik ungehindert wieder ein * Mensel versucht 
es jioetaals allste 9 das instnssent kennen au lernen* 
sit demselben Itteerfolg * Vm der Sache das Sste» 
liehe su nehmen t msegtet ich das Quartett zur 
Körper Überdimensional t Kopf und 
Gesicht kahl 9 von einem iarte mir unter de® Hs 
bedecken das dnrohdxlf^enA 
altrsodisch breites * weißes
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.