267 
Jetat wird es lieht in meinen. Kopfe und 
ich verstehe auf einmal den Wunsch » mir ein Komitee 
auf drängen zu wollen * Herr von Offenheim hatte ein 
mal von einem Wiener Kunsthändler ein Bilnis von 
Lorenso Botto erworben 9 welches dieser von der Direk 
tion des Kunsthistorischen Museums aus den iepotbesiim- 
den des Museums gekauft hatte • Ich hatte das Bild 
im Musern vor Zeiten gesehen und trotz einigen Be 
schädigungen bewundert « Bei Off anheim fand ich es 
tadellos restauriert wieder • Natürlich hätte ich nicht 
daran gedacht t auf ein Werk zu verzichten , das nach 
meiner Anschauung zu dem Besten gehört , was mir zur 
Wahl für die Ausstellung zur Verfügung stand • Es war© 
mir auch nicht eingefallen 9 daß den Herren vom Museum 
di® öffentliche Ausstellung dieses Bildes 9 dessen Mm&s. 
Provenienz das Publikum nicht kannte und das zu ver 
kaufen der Direktion ja rechtliche Möglichkeit gehabt 
haben mußte 9 dieser irgendwelche Dnaimehmlichkeiten hätte 
verursachen können • Wenn nun aber diese Befürchtung 
bestand 9 wäre es wol das Naheliegendste gewesen , der 
Direktor des Kunsthistorischen Museums 9 mit dem ich 
in freundschaftlichstem Kontakte steh® 9 oder der letzte 
intervenierende 9 mit dem ich in gleicher Weis© ver 
kehre 9 hätten mit mir direkt darüber gesprochen 9 sie 
hätten mich ohne weiteres bereit gefunden 9 ihren Wunsch 
zu erfüllen 9 so schwer ich das Werk auch für di©
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.