- 272 
t 
c 
erhalten , wir wissen 9 daß nicht so bald wieder Mittel 
vorhanden sein werden 9 hätten am liebsten Kokoschka 
gebeten , noch ein anderes ^ild zu malen 9 um. uns eine 
Wahl su ermöglichen , aber persönliches konnten wir 
auch nicht ignorieren • 
Kokoschka war , nach Lösung seiner Verbindung 
mit der berliner Simsthsndlung 9 mittellos geworden 9 hatte 
Mutter und zwei Geschwister zu erhalten 9 fand in Wien 
keine Existenzmöglichkeit 9 hungerte buchstäblich in Paris* 
Von dort kam er wieder nach Wien 9 das bestellte Bild 
zu malen * 
Dieses &ild hat 9 wenn Kokoschka auch höher 
stehende gemalt hat 9 doch so viele Qualitäten 9 die es 
über vieles 9 was wir bisher erworben haben 9 stellen 9 
daß wir 9 uni ihn nicht im Stiche zu lassen 9 auf un 
seren Wunsch verzichten • Das Nachspiel ist deprimierend* 
Waren schon vd.r nicht befriedigt 9 so kann man sich 
die Kritik über das Bild in den Kreisen vorstellen 9 
die von der Begabung Kokoschkas keine Ahnung haben * 
Aber nicht die Gemeinde macht uns Vorwürfe — nein 9 
die Collegensehaft • Die Delegation der Künstlervereini 
gungen 9 jener 9 welche ihre Vertreter im Beirate haben 9 
richten an den Bürgermeister eine schriftliche!, Beschwer 
de , daß wir den Künstlern zu hohe Preise zahlen ! ! 
Vom Fall Kokoschka geht wohl die Beschwerde
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.