- 325 
zweifelhaft erscheinen ließ • K§ hat bis heute keinen 
**• [ 
bleibenden Platz gefunden und ruhte Dezennien in 
einem Depot • 
Sun sieht eine neue Generation 9 die «ich 
s naturgemäß R der alten überlegen fühlt , was der 
Beste seiner Zeit zu bieten imstande war und Klimts 
Zeitgenossen , die nicht genug Spott und Hohn für sein 
Schaffen fanden , haben Gelegenheit f sich zu schämen • 
Und noch etwas beabsichtige ich mit der 
Zusammenstellung der Ausstellungsobjekte • Die kompakte 
Majorität ist immer wieder zum Streben ihrer Genera 
tion fast durchwegs ablehnend eingestellt • Man will 
nur Negatives sehen • Nun will ich ersichtlich machen, 
was an Positivem vorhanden ist und will in der Gegen 
überstellung der Altwiener—Sammlung Franz Xaver Mayer 
und der Kollektion moderner Sammler den naturgemäßen 
Wesensunterschied drastisch aufzeigen • Steht man im 
der Türe , welche die beiden Räume verbindet , so schaut 
ein Blick in die Großvaterzeit , der andere im die 
Gegenwart • Dort ein Flüstern , ein beschauliches Er 
zählen , hier ein lautes , farbiges Musizieren • Vor 
hundert Jahren lebte man in dem heimlich engen Gassen 
der Stadt - im behaglichen Zimmer machte man Haus 
musik • ^Adalbert Stifter , Franz Schubert * . Des Abends
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.