Sammlungen online

Das Kunsthaus Zürich zeigt ausgewählte Bestände aus seinen Sammlungen online. Die digitale Reproduktion von Objekten ist ein Work in Progress. Fragile und seltene Objekte, die im Original schwer zugänglich oder an anderen Orten nicht vorhanden sind, werden hier bevorzugt veröffentlicht. Gegenwärtig werden Werke aus Bibliothek, Archiv und Grafischer Sammlung gezeigt.

Sammlung Dadaismus

Mit rund 720 historischen Dokumenten und Kunstwerken besitzt das Kunsthaus Zürich eine der weltweit umfangreichsten Dada-Sammlungen: Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Arbeiten auf Papier, Briefe, Bücher, Zeitschriften, Flugblätter, Plakate und Manuskripte. Alle Dokumente und die Arbeiten auf Papier wurden im Rahmen des Projekts «Dada Digital» gescannt. Über 400 Dokumente sind bereits online gestellt. Arbeiten auf Papier und weitere Dokumente werden laufend zugänglich gemacht.

Weitere Informationen zur Sammlung Dadaismus und zum Projekt «Dada Digital»

Sammlung Dadaismus online

Cabaret Voltaire :  recueil littéraire et artistique
Cabaret Voltaire : recueil littéraire et artistique. Zürich, 1916
 

Künstlerbriefe

Dr. Wilhelm Wartmann (1882-1970) hat von 1909 bis 1949 das Kunsthaus geleitet. Aus seiner vierzigjährigen Amtszeit sind im Archiv der Zürcher Kunstgesellschaft und des Kunsthauses über 10000 Briefe überliefert, die Künstlerinnen und Künstler geschrieben und häufig direkt an Dr. Wartmann adressiert haben.

Im Rahmen des Projekts «Künstlerbriefe», das im Mai 2015 begonnen hat, werden diese Briefe zuerst einzeln, ungefaltet verpackt und dann katalogisiert. Über 12000 Briefe sind bereits im Bibliothekskatalog nachgewiesen. 4600 ausgewählte Briefe sind digitalisiert worden und werden hier erstmals öffentlich zugänglich gemacht.

Künstlerbriefe online

Brief von Edvard Munch an Wilhelm Wartmann Brief von Edvard Munch an Wilhelm Wartmann
 

Brief von Edvard Munch an Wilhelm Wartmann vom 3.6.1931

 

Ausstellungskataloge

Seit der ersten Ausstellung der Künstlergesellschaft Zürich am 5. Mai 1801 bis Ende 1949, als Wilhelm Wartmann, der erste Direktor des Kunsthauses Zürich, pensioniert wurde, sind mehr als 700 Ausstellungskataloge erschienen. Diese ununterbrochene Reihe von Publikationen dokumentiert die zentrale Aktivität des Kunsthauses, das Ausstellen von Kunst, und zeigt, wie sich die Institution selbst im Lauf der Zeit entwickelt hat. Viele Kunsthaus-Kataloge sind heute sehr selten geworden oder sogar nur noch in der Bibliothek des Kunsthauses zu finden. Durch die Digitalisierung und Publikation der Reproduktionen werden sie wieder für alle leicht zugänglich. Erstmals wird es möglich, den Inhalt der Kataloge im Volltext zu durchsuchen.

Ausstellungskataloge online

Verzeichniss der Kunstwerke, die den 5. Mai 1801 auf Veranstaltung der Künstler-Gesellschaft in Zürich, öffentlich ausgestellt worden
Verzeichniss der Kunstwerke, die den 5. Mai 1801 auf Veranstaltung der Künstler-Gesellschaft in Zürich, öffentlich ausgestellt worden

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.