Cabaret Voltaire

Titel:
Cabaret Voltaire
Untertitel:
recueil littéraire et artistique
Verantwortlichkeitsangabe:
Guillaume Apollinaire, Hans Arp, Hugo Ball [und 14 weitere] ; edité par Hugo Ball
Erscheinungsort:
Zürich
Verlag:
Meierei
Erscheinungsjahr:
1916
Größe:
31 Seiten

Beschreibung

Erste Publikation der Dadaisten, erschien Ende Mai anlässlich einer Soirée. Als Sammlung künstlerischer und literarischer Beiträge dokumentiert sie die Aktivitäten in der frühen Phase des Cabaret Voltaire. Im einleitenden Text positioniert Hugo Ball das Cabaret als unabhängigen Ort jenseits von Krieg und nationalistischen Vaterländern und betont diesen offenen Charakter auch in den redaktionellen Notizen. Das Wort Dada taucht in diesem Heft erstmals in gedruckter Form auf.

Auflage: Cabaret Voltaire erschien in einer Auflage von 500 Exemplaren, in einer französischen und auflageschwächeren deutschen Ausgabe (in deutscher Sprache der einleitende Text von Hugo Ball), geheftet (sFr. 1.–/2.–) und kartoniert (sFr. 2.–/3.–). Die angekündigte nummerierte Sonderausgabe von 50 Exemplaren ist vermutlich nicht erschienen. Der Umschlag, entworfen von Hans Arp, besteht aus festem, weissem Papier mit rot eingefärbter Aussenseite und aufgezogenem Goldfolienstreifen, darauf klischierte, schwarz gedruckte Zeichnung von Arp. Es existieren auch Exemplare mit Silberfolie und blau eingefärbter Aussenseite. Im Kunsthaus Zürich befindet sich die deutsche Ausgabe ohne Banderole («Futurisme Cubisme Expressionisme»).

Provenienz: Cabaret Voltaire wurde 1968 in der Auktion «Teile der Bibliothek und Sammlung Tristan Tzara (Kornfeld und Klipstein, Dokumentations-Bibliothek III, Bern)» vom Kunsthaus Zürich erworben.