Full text: Turnus-Ausstellung des Schweiz. Kunstvereins

Die Zürcher Kunstgesellschaft setzt sich als eine ihrer 
Aufgaben das Ziel, mit ihren wechselnden Ausstellungen 
den Besuchern des Kunsthauses die verschiedenen 
Künstler und Richtungen der bildenden Kunst vor 
zuführen. In dieser ihrer Tätigkeit will sie als Mitt 
lerin zwischen den ausübenden Künstlern und den 
Besuchern der Ausstellungen angesehen und gewürdigt 
werden Sich nach seinem Empfinden und seinem 
Geschmack mit den ausgestellten Werken auseinander 
zusetzen, muss einem jeden anheimgestellt werden. 
Mit der Turnusausstellung ist eine VERLOSUNG 
verbunden, in welche jeder Ort des „Turnus“ für 
den Betrag der von ihm verkauften Lose eine An 
zahl Werke der Ausstellung als Gewinne wählt. 
Die Ziehung findet am Schluss des „Turnus“ im 
Herbst statt. Ziehungslisten sind nach diesem Zeit 
punkt im Zürcher Kunsthaus erhältlich. Der Preis 
des Loses ist Fr. 1. — . 
Die angekauften Kunstwerke werden den Käufern nach 
Ablauf des «Turnus» zugesandt. Sollte ein angekauftes 
Werk vorher zurückgezogen werden, so trägt der 
Käufer die Kosten der Wegsendung aus dem „Turnus“ 
sowie die Herfracht. Zollgebühren bei Werken aus 
dem Ausland fallen zu Lasten des* Käufers. 
Den Verkauf ausgestellter Werke vermittelt 
ausschliesslich die Zürcher Kunstgesellschaft, 
man melde sich im Sekretariat.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.