Full text: Albert Welti 1862 - 1912

48 
28. Mulattenkopf, von vorn. Radierung, Zink, 1894. — Platte 18,2 x 
21,2,- Bild bis Plattenrand. 
I. Mifdiung von breiter Zeichnung in weichem Grund, geätzten NadeU 
linien und Kaltnadelzeichnung. 
a) Druck fchwarz, Plattenton. Weiß Kupferdruckpapier. 
Bleiftift r. unten: Probedruck. Nachlaß. 
feinen Kaltnadelfchraffen überarbeitet, gut 
Nafenrücken, Augenlidern, linker Schläfe, 
Weiß Kupferdruckpapier. 
Zürcher Kunftgefellchaft, Sammlung. 
Dünn Mafchinenjapan. 
Zürcher Kunftgefellfchaft, Lager. 
Mafchinenjapan=Karton. 
Zürcher Kunftgefellfchaft, Lager. 
II. Gefleht und Hals mit 
fichtbar z. B. an Nafenwurzel, 
Kinn, Kehle. 
a) Druck fchwarz, Plattenton. 
Kreide r. unten im Bild: A. W. 
b> Druck fdiwarz, Plattenton. 
Bleiftift r. unten: A. Welti, alter Druck. 
c> Druck fdiwarz, Plattenton. 
Bleiftift L unten: Studie eines Mulatten; r. unten: Ä. Welti. 
d) Druck mehrfarbig. Kopf und Hals sienna, Hintergrund rotbraun als Plattenton," 
Kopfhaare, Augenbrauen, Schnurrbart, Pupillen: fdiwarz. 
Chamois Kupferdruckpapier. 
Privatbefitz. 
III. Schrift, r. unten im Bild: A. Welti. 
a) Druck fdiwarz, Plattenton. Holland. Handpapier van Gelder mit 3,4 cm Steg. 
Zürcher Kunftgefellfchaft, Lager. 
b) Druck mehrfarbig. Geficht und Hals blau, Haare fchwarz, Hintergrund im obern 
Drittel blau, weiter unten gelb. Englifdi Kunftdruckpapier. 
Nachlaß. 
Bleiftift r. unten: A. Welti; ganz unten: Viel blauer kann nicht mehr gedruckt werden, da 
sonst die Kupferdruckfarbe die Substanz verliert. Hier bei diesem Abdruck wurde die 
Farbe ganz trocken harzig auf kaltem Wege eingerieben, Ton stehen gelassen, der Hinter 
grund mit Terpentin herausgeputzt, die gelbe Farbe auf gemalt (hell und dunkel Cadmium) 
und Lichter herausgeholt. 
c) Druck rotbraun, viel Plattenton. Englifdi Kunftdruckpapier. 
Bleiftift r. unten: A. W. Zürcher Kunftgefellfchaft, Lager. 
29. Der Weg zum Hades. Radierung, Zink, 1894. — Platte bei Zu^ 
Itand I und II: 64,3 X 49,3 ,• nachher 60,3 X 42,2 ; Bild ca. 56,3 X 37,2. 
I. Himmel ganz hell, im obern Teil mit leicht in den weichen Grund 
gezeichneten, wenig getönten Wolkenitreifen. Hinter dem Geiger eine auf 
dem Boden zufammengekauerte Frau. In der linken Ecke, neben Kreuz 
und Kreuzträger, Dorngeltrüpp,- zwifchen diefem ein Buch, ein Lorbeer^ 
kranz, eine Krone, ein Frauenhut, ein Szepter, ein Sack, dem Goldltücke 
entrollen, ein geöffnetes Schmuckkäftchen, eine Perlenkette. Zwifchen Bild- 
und Plattenrand, r. unten: Ätzproben. 
a) Druck fdiwarz. 
Bleiftift unten: I. Zustand Albert Welti. I. Zustand am Kleide des 
Mädchens etwas mit Tusche übergangen. 
b) Druck fchwarz. 
Mit Weiß gedeckt und übermalt im Sinne von Zuftand II. 
Holländifdi Handpapier. 
Kupferftichkabinet Bafel. 
Weiß Kupferdruckpapier. 
Nachlaß.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.