47 
OPOGRAPHIE DER TYPOGRAPHIE 
(Einige Thesen aus dem demnächst erscheinenden Buche von EL LISSITZKY.) 
1. Die Wörter des gedruckten Bogens werden abgesehen, nicht abgehört. 
2. Durch konventionelle Worte teilt man Begriffe mit, durch Buchstaben soll 
der Begriff gestaltet werden. 
3. Oeconomie des Ausdrucks — Optik anstatt Phonetik. 
4. Die Gestaltung des Buchraumes durch das Material des Satzes nach den 
Gesetzen der typographischen Mechanik muß den Zug-und Druckspannungen 
des Inhaltes entsprechen. 
5. Die Gestaltung des Buchraumes durch das Material der Klischees, die die neue 
Optik realisieren. Die supernaturalistische Realität des vervollkommneten 
6. Die kontinuierliche Seitenfolge —- das bioskopische Buch. \Auges. 
7. Das neue Buch fordert den neuen Schrift-Steller. Tintenfaß und Gänsekiel 
sind tot. 
8. Der gedruckte Bogen überwindet Raum und Zeit. Der gedruckte Bogen, 
die Unendlichkeit der Bücher, muß überwunden werden. DIE ELEKTRO- 
BIBLIOTHEK. 
Die Redaktion ist nicht mit allen Thesen einverstanden, da sie einen Zusammen 
hang zwischen Text und Buchstabengestaltung nur bedingt anerkennt. 
HANS ARP 
PLASTIK
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.