Full text: Zweiter Jahrgang (2(1921))

201 
l 
DER DER 
ARARAT CAVJ 1 11V ARARAT 
Entführt midi, Wagen, Schiff, die Ferne dehnt sich offen! 
Weit, weit! Der Boden ist von unsern Tränen feudit. 
So ist es wahr, daß oft dein traurig banges Hoffen 
Sidi sagt: Weit, weit hinweg, wenn das Gewissen keucht, 
Entführt mich Wagen, Schiff, die Ferne dehnt sich offen? 
Wo bist du Paradies, so süß und duftbeschwert, 
Da wandelnd im Azur uns alles Liehe schenkte, 
Da alles, was geliebt, auch unsrer Liehe wert, 
Und lauterer Genuß des Herzens Qiial ertränkte, 
Wo bist du, Paradies, so süß und duftbeschwert? 
Das grüne Paradies mit unschuldsvollen Weihen, 
Den Küssen, Liedern all, da sacht der Wind verweht 
Der Geigen zitternd Spiel in flacher Berge Reihen, 
Mit weingefülltem Krug auf abendlichem Beet, 
Das grüne Paradies mit unschuldsvollen Weihen. 
Das frohe Paradies, das heimlich uns beglückt, 
Ist es denn weiter schon, als die Gedanken tragen? 
Kann denn kein irrer Schrei, verhallen und zerstückt, 
Mit schwachem Silberlaut um sein Gefilde klagen, 
Das frohe Paradies, das heimlich uns beglückt? 
Baudelaire. 
L'art negre, 
c'est le pacte entrc l'homme et la foret. La foret prete ä l'homme ses essences helles et durakles pour 
qu'il en fasse dedieux. Mais eile lui dit: »Fais ces dieux ä mon image«. Et c'est pourquoi nous croyons 
retrouver dans les sculptures negres comme un rappel de la foret tropicale .... Les artistes modernes 
comme ceux du moyen äge aiment et comprennent le bois. Ils enseignent le diene, le diataignier et bien 
d'autres essences de cbez nous. L'art negre est pour eux un ami et un guide. Victor Golubew.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.