190 
trübe Augen, die sich nur beleben, wenn sie zu oder von 
ihrer Freundin spricht. 
Die Freundin heißt Fiffy. Es ist schwer zu sagen, was 
die Wasserleiche an Fiffy wohl findet. Aber die Liebe 
findet oft seltsame Wesen, die für den Unbeteiligten un- 
begreiflich sind. 
Fiffy hat ein Gesicht wie ein Püppchen, das nicht 
hübsch geraten ist; wie die Porzellanköpfchen, die man 
auf dem Jahrmarkt für dreißig Pfennige kauft. Eine 
kleine, gleichgültige Erhöhung soll die Nase vorstellen, 
und die Augen gucken immer gleich stumpf geradeaus. 
Fiffy trägt ein schwarzes Samtkäppchen auf ihrem in 
different blonden Haar. Das Samtkäppchen interessiert 
mich besonders, weil die Wasserleiche es für Fiffy ge 
näht hat. Treu und zierlich prangt hinten eine Elsaß- 
Schleife als Abschluß. 
Die Fürsorge der Wasserleiche für ihre Freundin kennt 
keine Grenze. Fiffy erwidert aber die Freundschaft nicht. 
Sie ist ihr mitunter sogar sehr lästig. Die Wasserleiche 
gibt Fiffy Ratschläge über die Art, wie man am besten 
Geld verdienen kann. Sie selbst allerdings versteht es 
gar nicht recht, scheint mir. Sie erscheint auch ewig im 
selben Kleid, das wie Wasser fällt. 
Fiffy hat ein Feld-, Wald- und Wiesenhündchen, das 
gewiß nicht seiner Raffe wegen eine himmelblaue Schlei 
fe trägt. Das Hündchen heißt ebenfalls Fiffy, wie seine 
Herrin. Es kläfft die Wasserleiche an, wenn Fiffy sich 
die Einmischung in Privatsachen verbittet. 
Die Wasserleiche aber kann ihre Fürsorge nicht unter-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.