Full text: 1914-1916 (1914-1916)

14 
si- jagen, wollen wir in Ehrfurcht hören. Und wenn ein solcher 
feinen Mund auftut und spricht aus dem Trommelfeuer der Eham- 
pagnefchlacht: „Ls gab kein Erbarmen für uns" oder aus den win 
terlichen Kämpfen vor Grodno mit zerrissener Kehle: „Das war 
grauenhaft", — wer möchte da noch ein Wort sagen? Wer möchte 
das mit Stimmung begießen? Eibl es unbegreiflichen Stumpfsinn, 
dem mit Sonnenuntergängen hinter zerschossenen Dorfruinen erst 
ausgemalt werden muß, was geschieht? Dann sollten wir ruhig 
vorübergehen und ihn seinem verdienten Schlaf überlassen. 
Sn uns wird durch diese Berichterstatter nur zweierlei genährt: 
Neugier und Sensationsbedürfnis. Sch meine, wir könnten beides 
ruhig verhungern lassen. 
Linen nehme ich aus: Arthur Höllischer. Was der erzählte 
von Ostpreußen und seiner Verwüstung, das ist nicht von Berufs 
wegen gesagt, sondern aus einem von Mitleid zerrissenen Herzen und 
aus einer großen, erbarmenden Liebe heraus. Das brauchen wir 
heute wie allezeit. 
Wer aber nicht einfach erzählen will oder kann, was einfach 
geschah, der schweige heut lieber. Er sei denn ein großer Dichter 
oder ein großer Menschenfreund. 
Aber die erstatten keine Berichte. 
6. D. 
Währenddessen lese '-ich von Kellermann über die Septemberkämpfe bei 
La BassSe und Loos: das Blut flieht, der Mann fällt, bei ihnen, bei uns. 
Die schweren Granaten reihen breite Löcher in die stürme« den Mauern der Fran 
zosen, ;u Hunderten werden sie zerfetzt und zerrissen. Was gilt der Mensch? Der 
Mensch ist nichts. Es ist unbegreiflich, dah nicht die Lonne am Himmel schmor; 
wird und die Sterne erlöschen. Noch nach wahren werden die Völker schluchzen 
«der diese Verirrung." 
Auch das ist kein „Bericht". 
Auch Kellermann wollen wir aurnehmen. 
H. 6.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.