Full text: Der Ararat : Glossen, Skizzen und Notizen zur Neuen Kunst (1(1920),11/12)

165 
letzten Mohikanern wird es nächstens zu Ende 
sein. 
Der Schreiber dieses ist seit Jahren dafür ein 
getreten, daß in Leipzig dem holländischen Ver 
lagswesen die Möglichkeit geboten werde, durch 
Errichtung von Auslieferungsstellen in Deutsch- 
land Boden zu 
fassen. Diese 
Vorschläge 
stießen in 
deutschem 
Verlagskrei 
sen auf Miß 
trauen und 
Konkurrenz 
neid. Auch 
auf diesem 
Gebiete 
herrscht zum 
Teile jene 
kaufmänni 
sche Kurz 
sichtigkeit, die 
nicht begreift, 
daß man mit 
einem Partner 
nur dann 
rechte Ge 
schäfte ma 
chen kann, 
wenn man 
auch diesen 
verdienen 
läßt. Eine 
große'Leipzi 
ger Firma 
schien an 
fänglich mit 
der Wereld- 
bibliothek, 
Amsterdam, eine nähere Verbindung ein- 
gehen zu wollen, ließ aber aus den erwähnten 
Gründen den Plan wieder fallen, Berliner, 
Dresdner, Münchner Verleger, die ich sprach, 
sahen umgekehrt nicht die Notwendigkeit ein, 
dem niederländischen Kulturgebiet eine be 
sondere Aufmerksamkeit zu widmen. Nicht nur 
sorgten sie sich um keine Dauervertretung ihrer 
Firma in Holland, sie lehnten es auch ab, kor 
porativ aufzutreten, was für jeden Teilnehmer, 
mindere Kosten, größeren Vorteil gebracht hätte. 
Denn was liegt näher, als daß sich zehn oder 
zwanzig deutsche Verleger zusammentun, um 
gemeinsam in 
Holland eine 
Ausliefe- 
rungs- und 
Werbestelle 
einzurichten, 
die dann nicht 
nur Holland, 
sondern von 
hier aus auch 
Frankreich, 
England, 
Nordamerika 
mit deutschen 
Bucherzeug 
nissen durch 
Ausgabe be 
sonderer Ka 
taloge be 
kannt zu ma- 
dten hätte und 
diese Länder 
durch ver 
kürzte Liefer 
zeiten 
aufs schnell 
ste bedienen 
könnte? 
Das deut 
sche Verlags 
wesen möge 
mit aller An 
dacht die fol 
gende soeben 
aus Paris eintreffende Nachricht studieren. »Der 
Pariser Verleger Grasset wird, sobald es der 
Wechselkurs möglich macht, den seit langem 
gehegten Plan zur Ausführung bringen und in 
Amsterdam eine Tochteranstalt gründen zu 
dem Zwecke, Niederland für das französische 
Buch und für die französische Graphik zugänglich 
I 'wmsm 
■ 
Karl August Kroth: Inszenierung von Euringers »Der neue Midas« nach Ent= 
wurf von Josef Eberz für Uraufführungstheater, München
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.