Full text: Katsushika Hokusai - 1760 - 1849

100 Neujahrsurimono 
Vase mit Blumen und Utensilien für Blu- 
menfrisierkunst auf Neujahr, um 1821 
3 Gedichte über das Spiel der Wellen mit den 
Muscheln 
Gez.: Gesso rojin I-itsu fude MH. 20 Br. 18,5 Bo As 
101 Interieur, Zwei Mädchen mit einem 
Nachtigallenkäfig, um 1821 
Gedichte der Genroku-Zeit: 
Schon blühen draußen die Pflaumen. 
Warum singt unsere Nachtigall noch nicht? 
Gez.: Gesso rojin I-itsu fude H.20 Br. ı7,5 Bo J 137 
102 Neujahrsurimono 
Fächer mit Inro, um 1822 
3 Neujahrsgedichte 
Gez.: Fu Senkyo I-itsu H. 20,5 Br. 18,5 Bo 
103 Kniendes Mädchen, um 1822 
Gedicht: 
Wie die Morgensonne die Kirschbaumblüten zum 
Duften bringt, so läßt der Frühling die Herzen 
der Mädchen erwachen. 
Gez.: Fu senkyo I-itsu H.21 Br.ı9 Bo] 129 
104 Die Rüstung der Familie Tachibana, um 1823 
Gedicht: 
Im Tokonoma lag im Helm der blühende Zweig 
eines Pflaumenbaumes, nun entströmt auch der 
Rüstung der herrliche Duft. 
Gez.: Hokusai aratame I-itsu fude H.21ı Br. 18 Bo 
105 Neujahrsurimono 
Tisch mit Seidentuch und zwei großen 
Perlen als Glückssymbol, um 1823 
Gedicht: 
Es singt die Nachtigall, zart klingt ihr Früh- 
lingslied, wie eine kleine Perle, die in silberner 
Schale rollt. 
Gez.: Hokusai aratame I-itsu fude 
H. 20 Br. 18,5 Bo J 4ss5 
65 
883 
21
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.