Full text: Japanische Holzschnitte

nungen der japanischen Holzschnittmeister », 44 Abbil 
dungen. Ostasiatische Graphik, Hg. J. Kurth, Plauen 
1922. F. Succo: «Katsukawa Shunsho (Haruaki)», 40 
schwarze, 5 farbige Tafeln, 10 Abbildungen. Ostasiatische 
Graphik, Hg. J. Kurth, Plauen 1922. R. Bernoulli: «Aus 
gewählte Meisterwerke ostasiatischer Graphik in der Bi 
bliothek für Kunst und Kunstgewerhe Berlin», 44 Abbil 
dungen. Ostasiatische Graphik, Hg. J. Kurth, Plauen 
1923. G. Migeon: «Musee du Louvre, üestampe japo- 
naise», Premiere serie, 165, 36 Taf., Deuxieme Serie, 165, 
39 Taf., A. Morance, Paris 1923. E. F. Fenellosa, Ent 
wicklung der chinesischen und japanischen Kunst, I. Bd., 
80 Abbildungen, Leipzig 1913; II. Bd., 2. Aufl., 113 Ab 
bildungen, Leipzig 1923, Dr. J. Kurth, «Geschichte des 
japanischen Holzschnittes», Bd. I, K. Hiersemann, Leip 
zig 1925. 
Die Mappe der Mareesgesellschaft mit den Facsimile- 
Reproduktionen der chinesischen Mal- 
Vorlagen aus dem Verlag des «Senfkorngarten» und 
der «Zehnbambushalle», auf die Dr. J. Kurth in seiner 
Einleitung zum vorliegenden Katalog Bezug nimmt, ist 
als Leihgabe eines Zürcher Kunstfreundes für die Dauer 
der Ausstellung zur Sichtbarmachung im Lesesaal erhält 
lich geworden. 
Zürich, Februar 1928. W. Wartmann. 
BERICHTIGUNG 
Auf Seite 42 oben ist zu lesen Yasunobu
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.