Full text: Ausstellung Deutscher Malerei

24 
liehen Talentes erst in Berlin. Slevogt bedeutet 
in der Generation derer, die heute fünfzig Jahre 
alt sind, unstreitig die stärkste malerische Be 
gabung. Seine Stilleben, seine Tierbilder haben 
als Malerei die gleiche Vollendung wie als Zeich 
nung, und in seinen Landschaften entwickelt er 
eine farbige Anschauung der Natur, wie sie in 
Deutschland ganz einzig dasteht. Aber über das 
alles hinaus verfügt er über eine Gabe, die viel 
leicht noch seltener ist: Ihm, dem grossen Illu 
strator, dem grössten, den wir seit Menzel haben, 
fällt immer etwas ein, und er kann eine Geschichte, 
und sei sie noch so phantastisch, in restlose male 
rische Form umsetzen, weil er die Gegenstände, die 
er erfindet, nicht nur gegenständlich sieht, sondern 
von vornherein im malerisch-musikalischen Sinne. 
Diese Gabe verleiht ihm, neben Liebermann, als 
glückliche Ergänzung, eine Sonderstellung. 
Der Impressionismus hat Schule gemacht in 
Deutschland. Aber es ging ihm so, wie es ihm 
anderswo auch ging: Die Entwicklung mit ihrem 
immer stürmischer werdenden Zeittempo schritt 
rücksichtslos über ihn hinweg. Eine neue Jugend 
kam herauf mit anderem Wollen und anderen 
Idealen. 
EMIL WALDMANN.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.