- 55 - 
zu der ich mir die Begleitmusik am "besten von 
Schubert denken könnte , außer in Wien nur in Ham 
burg Verständnis gefunden hat • Was ©ich betrifft , 
so Mr ich für Liehtw&rks Art besonders disponiert t 
ist doch meine Frau Haaburgerin • Durch sie kamen 
Fritz Reuters Bücher in den Schindlerkreis und mir 
wurde das plattdeutsche Idiom bald vertraut » 
Gelegentlich eines gemeinsamen Spazierganges 
fragt mich einmal Theodor Herzl s n Was lesen Sie 
denn jetzt , junger Mann ? n - * Mit größtem Genüsse 
n Dt mine Stromtid Ä *• - n Ha , da werden Sie sich 
wol nicht übermäßig anstrengen * • - Von Herzl zu 
Reuter fand sich kaum ein Pfad für gemeinsames 
Empfinden 9 umso leichter fand ich von Reuter zu 
Liehtx^ark • 
Zum ersten Male hatten wir 1898 Werke von 
Giovanni Segantini zeigen können , dem die ganze 
malerisch^ eingestellte spätere Zeit kritischer gegen 
überstand 9 als wir damals , die wir wol von dem 
Dichter Segantini gefangen genommen waren • Da aber 
das 9 was einer zu sagen hat 9 bleibenderen Wert hat, 
ljrsß^zm& 
als das , wie einer * etwas sagt , wird Segantini den 
Wechsel der Einstellung sicher überdauern • Segantini 
war korrespondierendes Mitglied der Sezession und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.