Full text: Jahrhundertwende

52 
aluA i)i \ 'ig& '" Wwfr- ^ m 
* *******^ 
m r?ifn Spill" 
ä—efe—ttelus_^e- 
tot den irrnr , ifftrr^tff rin™*— A fav; ^--— -* rr-- i-v- — 
il>irS. l'ji 1U Lj-CT tT" U'J ÜT iVJTi '*• 
Wir Wiener haben auf dieser Ausstellung zum 
ersten Male diese * saletes * erblickt und wenige 
Jahre später ist es Wilhelm Bem&tzik gelungen # sie 
in imposanter Zahl in Wien zur Ausstellung zu 
bringen • 
KorHw\i% m* 
WM? 
Nvvusu* 
Die Kommission für Oesterreichs Kunstabtei 
lung auf der Pariser Weltausstellung bestand aus 
den Kunstreferenten des Ministeriums für Unterricht 
Hofrat Dr. Karl von Wiener f Professor Jcsef Hoffm&nn, 
Architekt Josef Urban f Professor Kolo Moser und mir • 
Wir waren am 1 April nach Paris gerufen worden - 
aber zwei Wochen 
zu 
früh 
• unser 
3 aal 
hatte noch 
keinen 
Fußboden . 
Nun 
» in 
Paris 
kann man 
warten t es 
kosten 
nur Geld 9 
und 
das 
vrurde 
uns 
zur 
Verfügung 
gestellt ♦ Die Neuheit des Pariser Lebens und das 
Interesse 9 welches zwei unserer Kollegen ihm bezeug 
ten , brachten es mit sich , daß wir die Morgendämme 
rung gründlich kennen lernten 9 das Tageslicht aber
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.