Full text: Die Bücherkiste : Monatsschrift für Literatur, Graphik und Buchbesprechung (2 (1920/1921), 5/6)

38 
Eine Szene aus dem Drama „Masse Mensch“ 
vo.n Ernst Toller 
(Aus dem siebenten Bild) 
Gefängniszelle 
Kleiner Tisch, Bank und Eisenbett, in Mauer eingelassen. Vergittertes Lichtloch 
durch Milchglas undurchsichtig. Am Tisch sitzt die Frau (Sonja Irene L.) 
Die Frau 
0 Weg durch reifes Weizenfeld 
In Tagen des August . . . 
Vormorgenwanderung in winterlichen Bergen: . . . 
O kleines Käferchen im Hauch des Mittags . . . 
Du Welt . . . 
(Stille breitet sich sanft um die Frau.) 
Die Frau 
Sehnt ich ein Kind? 
(Stille schwingt.) 
Die Frau 
0 Zwiespalt alles Lebens 
An Mann geschmiedet und an Werk, 
An Mann ... an Feind — — 
An Feind? 
An Feind geschmiedet? 
An mich geschmiedet? 
Daß er käme ... ich will Bestätigung. 
(Die Zelle wird aufgeschlossen. Herein kommt der Mann.) 
Der Mann 
Frau ... ich komme. 
Komme, weil Du mich riefst. 
Die Frau 
Mann! . . ! 
Mann .... 
Der Mann 
Ich bringe frohe Kunde dir, 
Nicht weiter dürfen Gossen ihren Sud 
Auf deinen . . . meinen Namen willkürlich entleeren. 
Die Untersuchung gegen jene Mörder 
Ergab, daß schuldlos Du am Frevel der Erschießung. 
Sei mutig, noch ist Todesurteil nicht bestätigt. 
Trotz Staatsverbrechen achtet rechtlich Denkender 
Motive, edel, ehrenhaft.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.